FANDOM


Shogen Ikuma (将監伊熊, Shōgen Ikuma?) ist ein Promoter der Mikajima Royal Guards und arbeitet mit Kayo Senju als Initiator.

AussehenBearbeiten

Er ist ein großer kräftiger Mann mit sehr vielen Muskeln. Shogen hat schwarze Augen und kleine Ohren. Seine Haare sind rötlich-blond. Seine untere Gesichtshälfte von einem Tuch abgedeckt. An seinen Armen hat er einige große Tätowierungen.

Er trägt einen militärischen Overall mit verschiedenen Tarn-Mustern. Sein schwarzes Tank-Top lässt sehr gut seine Muskeln erkennen. Diagonal über den Oberkörper trägt er einen schwarzen Gurt, mit dem er sein riesiges Ballanium-Schwert auf dem Rücken befestigt hat.

PersönlichkeitBearbeiten

Shogen ist aggressiv und dominant, er schlägt lieber zuerst zu und denkt über die Konsequenzen später nach. Er ist der Meinung das "Schulkinder" wie Rentaro und Kisara nichts bei den privaten Wachdiensten zu suchen haben. Er hält Initiatoren, seinen eigenen eingeschlossen, für "Werkzeuge", mit denen man Gastrea töten kann. Man kann ihn allerdings leicht ablenken und er ist irritiert wenn er unterbrochen wird. Er schreckt auch nicht vor Mord zurück wenn es seinen Zwecken dienen sollte.

FähigkeitenBearbeiten

Shogen ist ein hervorragender Nahkämpfer. Man darf ihn nicht unterschätzen, denn obwohl er eine bullige Statur hat ist er extrem schnell und hat ausgezeichnete Reflexe. Im Gegensatz zu klassischen Promoter/Initiatoren-Paaren ist er im Team für das Kämpfen zuständig, während Kayo ihn aus der Distanz unterstützt.

AusrüstungBearbeiten

Bastard Sword MK-IV Gibraltar:[1] Shogen trägt auf dem Rücken großes, langes Zweihandschwert. Es hat eine breite, flache Klinge, wie eine riesige Machete, und wiegt geschätzte 10 Kilogramm. Es ist pechschwarz, da es aus Ballanium geschmiedet ist. In Kombination mit seiner großen Stärke kann er damit nahezu alles durchschlagen.

BeziehungenBearbeiten

Kayo Senju: Kayo ist Shogens Initiator und somit seine Partnerin. Kayo ist eher für die Strategie zuständig, während Shogen den Angriff übernimmt. Der IQ, die Empathie und die geistigen Fähigkeiten von Kayo sind überdurchschnittlich hoch, da sie dem Typ Delfin entspricht. Damit kann sie das wahrscheinliche Verhalten von Menschen und Gastrea vorhersagen.

Rentaro Satomi: Die Beiden begegnen sich zum ersten Mal bei der Versammlung der Privaten Wachdienste und geraten direkt aneinander. Shogen hält nichts von "Schulkindern" die sich als Promoter ausgeben. Im Gegenzug hält Rentaro nichts von Shogen und seinem Verhalten, denn Rentaro betrachtet Initiatoren nicht als "Werkzeuge", sondern als Menschen. Rentaro respektiert allerdings Shogens Rang und Fähigkeiten. Nur Manga: Im Manga rettet Shogen Rentaros Leben, nachdem Kagetane Hiruko ihn niedergeschossen hatte.Als Rentaro sich bedanken will bleibt Shogen weiterhin feindselig, Rentaro solle doch am besten nach Hause gehen, damit er die anderen Agenten nicht behindert...

Handlung Bearbeiten

Die verfluchten Kinder Bearbeiten

Rentaro und Kisara sind ins Verteidigungsministerium eingeladen worden. Nach Betreten des Konferenz-Raums werden die von Shogen angemacht, was denn ein paar Halbwüchsige hier machen würden. Shogen verpasst Rentaro eine Kopfnuss und Rentaro macht sich kampfbereit. Bevor ein Kampf zwischen Shogen und Rentaro ausbrechen kann pfeift Shogens Chef ihn zurück. Kisara teilt Rentaro Shogens IP-Rang von 1584 mit.

Shougen 5

Shogen Ikuma greift Kagetane Hiruko an

Nachdem Kagetane Hiruko das Treffen unterbrochen hat greift Shogen Kagetane an. Der Angriff mit dem Schwert prallt aber von Kagetanes Repulsion-Schild ab. Kayo fängt das umherfliegende Schwert auf. Nach der Versammlung machen Shogen und Kayo sich auf die Suche nach dem Paket.

Das Erbe des Siebengestirns Bearbeiten

Im Manga gibt es einen zusätzlichen Handlungs-Strang, der die Umstände von Rentaros Rettung erläutert, nachdem Kagetane Hiruko ihn fast getötet hat:

Shogen und Kayo sind auf der Suche nach dem Paket, als ihnen plötzlich Enju Aihara im Wald begegnet. Enju fleht die beiden um Hilfe an, Shogen und Kayo folgen ihr. Sie finden den schwer verletzten Rentaro und bringen ihn ins Krankenhaus. Vor dem Abflug der Agenten auf die Jagd nach Kagetane Hiruko geraten Rentaro und Shogen wieder aneinander, aber Kayo trennt die beiden diplomatisch.

Shogen und Kayo sind im Gastrea-Gebiet unterwegs. In der Entfernung entdecken sie ein flackerndes Licht und glauben es handelt sich im ein anderes Agenten-Paar. Das ist allerdings ein Irrtum, es war ein Gastrea mit Glühwurm-Fähigkeit. Erschreckt feuert Kayo eine Granate ab woraufhin die nächtliche Gastrea-Hölle losbricht. Shogen und Kayo werden voneinander getrennt.

Während Rentaro und Enju sich um die verletzte Kayo kümmern erreichen Shogen und eine Gruppe Agenten ein nahegelegenes Dorf, in dem sie Kagetane Hiroku aufgestöbert haben. Per Funk nimmt Shogen Kontakt mit Kayo auf. Kayo, Rentaro und Enju machen sich auf den Weg in das Dorf. Als das Dorf in Sichtweite kommt bleibt Kayo zurück, um die Gastrea aufzuhalten, die sie verfolgen. Rentaro und Enju sollen Shogen helfen gehen.

Shougen 6

Shogen kurz vor seinem Tod

Rentaro und Enju erreichen das Dorf, aber der Kampf ist bereits vorbei. Im ganzen Dorf liegen tote Agenten und Initiator. Der schwer verletzte Shogen wankt ihnen orientierungslos entgegen auf der Suche nach seinem Schwert. Er stürzt zu Boden und stirbt, sein abgebrochenes Schwert steckt in seinem Rücken...

BilderBearbeiten

Referenzen Bearbeiten

  1. Light Novel Band 1, Seite 155

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.