FANDOM


Nagamasa Gado (我堂 長政, Gadou Nagamasa?) ist ein Promoter, der als ein "sowohl weiser als auch mutiger Held" bekannt ist. Er ist der Anführer Agenten-Armee, die Tokyo nach dem Zusammenbruch des 32. Monolithen verteidigen sollen. Sein Initiator ist Asaka Mibu.

Aussehen Bearbeiten

Gadou-1
Gado ist groß und kräftig gebaut. Er hat eine Glatze und dazu einen Schnurrbart. Er hat graue Augen. Normalerweise trägt er eine rote japanische Rüstung aus der Sengoku-Ära.

Persönlichkeit: Bearbeiten

Mit seinen 54 Jahren ist er für einen Agenten relativ alt, doch er übt seine Pflicht immer noch klug und von Selbstbewusstsein erfüllt aus. Durch seinen hohen IP-Rang von 275 hat er bereits bewiesen, dass er ein erfahrener Anführer ist.

Seine Taktiken sind allerdings etwas veraltet, weswegen es auch Differenzen zwischen ihm und Rentaro gibt.

Fähigkeiten Bearbeiten

Hervorragender Kämpfer mit dem Schwert.

Ausrüstung Bearbeiten

Als Waffen trägt er zwei Schwerter aus Ballanium.

Seine Rüstung sieht von außen zwar normal aus, es handelt sich dabei aber um ein hochentwickeltes Exoskelett von Shiba Heavy Industries, das seine Muskel- und Verteidigungskraft um ein vielfaches erhöht.[1]

Beziehungen Bearbeiten

Hidehiko Gado: Sohn von Nagamasa. Auf Anweisung seines Vaters ist er Promoter geworden. Kommt bei der ersten Schlacht ums Leben.

Rentaro Satomi: Direkt beim ersten Treffen geraten sie aneinander, als Rentaro seinen Schlacht-Plan kritisiert. Trotz der taktischen Differenzen ist sich Gado aber der Stärke Rentaros bewusst. Nach Rentaros Befehlsverweigerung schickt er ihn auf ein Selbstmord-Kommando in das Gastrea-Gebiet, da er glaubt dass Rentaro es tatsächlich schaffen könnte.

Handlung Bearbeiten

Der dritte Kanto-Krieg Bearbeiten

Nagamasa Gado 2

Nagamasa erläutert seinen Schlachtplan.

Der dritte Kanto-Kriegs steht unmittelbar bevor, alle Agenten werden zusammengerufen. Der Anführer der Agenten-Armee, Delegations-Führer Nagamasa Gado, stellt sich vor und erläutert seine Strategie für die bevorstehende Schlacht. Die ist allerdings eher mäßig und Rentaro eckt mit seiner Kritik direkt an. In den nächsten Tagen soll trainiert werden.

...

Nach dem Zusammenbruch des 32. Monolithen führt er die Agenten in die Schlacht. Dabei erleiden Sie massive Verluste, unter anderem stirbt auch sein Sohn. Nachdem die Schlacht vorbei ist wird Rentaro zu Nagamasa gerufen.

Nagamasa Gado 7

Rentaro und Nagamasa unterhalten sich

Rentaro und Nagamasa unterhalten sich über die Schlacht. Das Level-4-Gastrea trägt den Namen Pleiades und ist für den Tod vieler Agenten verantwortlich. Aldebaran hat sich zurückgezogen, nachdem Nagamasa ihn schwer getroffen hatte. Dabei hat er eines seiner Beine verloren. Und obwohl Nagamasa Aldebarans Herz und Gehirn getroffen hat konnte Aldebaran sich regenerieren und zurückziehen, dem Anschein nach ist er unsterblich.

Rentaros Befehlsverweigerung in der Schlacht ist nicht unbemerkt geblieben. Dies bedeutet Hochverrat und Todesstrafe, sowohl für Rentaro wie auch für sein Adjuvant. Nagamasa ist aber bereit die Strafe gegen Rentaros Gruppe fallen zu lassen, wenn Rentaro dafür auf eine Selbstmord-Mission geht: Er soll alleine ins Gastrea-Gebiet gehen und Pleiades ausschalten... Rentaro sagt den anderen nichts, in der Nacht will er heimlich verschwinden, wird aber von Kisara erwischt, von der er sich kurz verabschiedet.

...

E12 Rentaro

Rentaro übernimmt das Kommando

Nachdem Rentaro Pleiades ausgeschaltet hat beginnt die zweite Schlacht gegen Aldebaran. Nagamasa kommt im Lauf des Gefechts ums Leben. Der lebende Agent mit dem höchsten Rang wird der nächste Anführer der Armee: Rentaro Satomi...

Rentaro stattet dem verstorbenen Nagamasa einen Besuch ab, bevor er offiziell das Kommando übernimmt und sich durch seine Befehle auch gleich unbeliebt macht. Das ist ihm aber egal, solange sie ihm nur gehorchen. Shoma Nagisawa und Nagamasas Initiator Asaka Mibu schließen sich inoffiziell zu einem Paar zusammen.

Bilder Bearbeiten

Referenzen Bearbeiten

  1. Light Novel Band 3, Seite 160