FANDOM


Miori Shiba (未織 司馬, Shiba Miori?) ist Schüler-Sprecherin der Magata Oberschule, eine Freundin von Rentaro Satomi und eine Rivalin von Kisara Tendo. Die Firma Ihres Vaters sponsert Rentaro mit Waffen und Ausrüstung.

AussehenBearbeiten

Miori ist ein sechzehnjähriges Mädchen von durchschnittlicher Größe. Sie hat eine helle Haut, blaue Augen und braune Haare. Am auffälligsten an ihr sind ihre Haare, die einem japanischen Prinzessinnen-Schnitt ähneln. Ihre Stirn ist von einem Pony bedeckt, ihr Gesicht wird von langen Strähnen eingerahmt. Ihr Haupthaar ist rechts und links in zwei Zöpfe geteilt, die an den Enden zu großen Locken geformt sind. Das ganze wird von einen Haarband mit zwei gelben Blumen zusammengehalten. Unter dem linken Auge hat sie einen Schönheits-Fleck.

Miori trägt einen gelb-rosa Kimono, der am Rock und den Ärmeln mit prächtigen Blumen-Mustern bestickt ist. Das Innenfutter des Kimonos ist rot. Sie trägt dazu einen traditionellen schwarzen japanischen Obi-Gürtel. Als Accessoire hat sie fast immer einen schwarzen Fächer dabei, den sie in ihrem Kimono versteckt wenn Sie ihn nicht in der Hand hat.

PersönlichkeitBearbeiten

Miori ist ziemlich lebenslustig und geniest es in Rentaros Nähe zu sein, während sie gleichzeitig damit Kisara ärgert. Sie hat großes Interesse an Rentaro gezeigt, bereits mehrfach hat sie versucht ihn zu verführen oder von Kisaras Wachdienst abzuwerben. Wobei nicht ganz klar ist, ob sie ernsthaft interessiert ist oder ob sie den armen Rentaro nur benutzt um Kisara zu ärgern. Sie stichelt gerne Kisara damit, dass sie zur wohlhabenden Shiba-Familie gehört, während Kisara eine "verarmte" Tendo ist.

FähigkeitenBearbeiten

Miori ist zwar keine erfahrene Kämpferin, aber sie weiß sich durchaus zu verteidigen. Sie beherrscht die Shiba-Kampfkunst und ist damit beispielsweise in der Lage die wütende Kisara mit ihrem Schwert abzuwehren, während sie selbst nur ihren Fächer und eine Pistole dabei hatte.

AusrüstungBearbeiten

Sie trägt eine kleine, speziell für sie angefertigte Pistole, die "Swordfish" genannt wird. Desweiteren ist ihr Fächer, den sie immer bei sich trägt, keinen reines Mode-Accessoire, sondern es handelt sich um einen metallverstärkten Kampffächer, den Sie zur Verteidigung und zum Angriff nutzen kann.

BeziehungenBearbeiten

Rentaro Satomi: Rentaro ist ein Freund von Miori und sie gehen beide auf die Magata Oberschule. Miori scheint so sehr an Rentaro interessiert zu sein, das sie ihn sogar "vertraglich" an sich bindet. Rentaro wird von Shiba Heavy Industries gesponsort, der Firma von Mioris Vater. Im Ausgleich für kostenlose Waffen und Munition musste sich Rentaro dazu verpflichten auf dieselbe Schule wie Miori zu gehen. Sie versucht oft ihn anzubaggern, vor allem in der Gegenwart von Kisara, wodurch der arme Rentaro regelmäßig dem Zorn Kisaras ausgesetzt wird, obwohl er gar nichts dafür kann.

Kisara Tendo: Kisara und Miori sind erbitterte Rivalinnen. Die genauen Gründe dafür sind unklar, aber beide buhlen um Rentaros Aufmerksamkeit, wobei Miori keine Gelegenheit auslässt, gegen Kisara zu sticheln. Beide können sich nicht länger gemeinsam in einem Raum aufhalten, ohne dass es in einer Katastrophe endet. Als sie einmal zufällig  gleichzeitig Rentaro besuchten hat Rentaros Wohnung im darauf folgenden Kampf erheblichen Schaden genommen.

HandlungBearbeiten

Das Attentat Bearbeiten

Miori Kisara 1

Miori und Kisara treffen kurz hintereinander bei Rentaro sein...

Zuhause wollen Enju und Rentaro gerade gemeinsam Essen, als plötzlich die kranke Miori an der Tür erscheint und von Rentaro gepflegt werden will. Kurz darauf erscheint Kisara, die von Rentaro bekocht werden möchte. Rentaro erklärt Enju das sie schnell eine der Beiden loswerden müssen, denn sie können sich auf den Tod nicht ausstehen. Das gemeinsame Essen endet dann auch wie von Rentaro befürchtet, Miori und Kisara brechen einen veritablen Streit vom Zaun und zerlegen Rentaros Wohnung...

Miori Shiba 8

Miori hat es auf Rentaro abgesehen...

...

Nach dem ersten Attentat auf Seitenshi brauchen Rentaro und Kisara Informationen. Gemeinsam besuchen sie Miori, denn Shiba Heavy Industries wurde von der Polizei beauftrage, den Tatort zu untersuchen. Sie erfahren einiges über die Kugel und den Ablauf des Attentats, wobei einige der Fakten mysteriös sind. Miori nutzt die Gelegenheit um Rentaro heftig anzubaggern und Kisara ist entsprechend sauer.

Nach dem zweiten Attentat bittet Rentaro erneut Miori um Hilfe. Bei Shiba Heavy Industries trainiert er mit seinem Ballanium-Auge um besser gegen Scharfschützen zurecht zu kommen. Die Auswertung ergibt, dass er seine Kampfkraft zwar gesteigert hat, Tina wird aber weiterhin stärker als Rentaro eingeschätzt. Miori macht sich Sorgen, das Rentaro verlieren und sterben könnte.

Der dritte Kanto-Krieg Bearbeiten

Miori Shiba 11

Miori berät Rentaro und die Armee

Nach der zweiten Schlacht gegen Aldebaran trifft Miori bei den Resten der Armee ein, Rentaro hat sie und Shiba Heavy Industries um Hilfe gebeten. Miori hat einen Plan entwickelt um Aldebaran zu vernichten: Seine Panzerung muss durchbrochen und eine Bombe in seinem Inneren platziert werden. Wenn die Bombe dort gezündet wird kann er sich nicht mehr regenerieren. Rentaro ist der einzige, dem das gelingen kann. Zur Vorbereitung zieht sich die Armee zurück an das das Denkmal des zweiten Kanto-Kriegs, dort wird der nächste Angriff der Gastrea erwartet.

BilderBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.