FANDOM


Himmelsleiter
Himmelsleiter 3

Name

Himmelsleiter

Kanji

天の梯子

Rōmaji

Ten no Hashigo

Die Himmelsleiter (天の梯子, Ten no Hashigo?) ist eine der stärksten nicht-nuklearen Waffen der Menschheit.

Beschreibung Bearbeiten

Himmelsleiter 1

Die verlassene Himmelsleiter im Gastrea-Gebiet

Es handelt sich um ein Überbleibsel aus dem großen Gastrea-Krieg. Eine gigantische Kanone, die zwar fertiggestellt, jedoch nie in Betrieb genommen wurde. Nach dem Rückzug der Menschen aus dem Gastrea-Gebiet ist die Waffe dort zurückgelassen worden.

Wird auch als "Lineare Hyperelektromagentische Projektionsanlage" oder kurz Railgun bezeichnet. Damit können Metallobjekte mit einem Durchmesser von bis zu 800 mm auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt und abgeschossen werden.

An der Oberfläche befindet sich das sichtbare Geschütz, umgeben von Kondensatoren zur Speicherung der Energie. Der Rest der Anlage ist unterirdisch, auch die Stromversorgung erfolgt durch unterirdische Kabel. Die Steuerung erfolgt normalerweise per Fernbedienung aus der Kommando-Zentrale von Tokyo, im Notfall kann das Geschütz aber auch manuell gesteuert und abgefeuert werden.

Handlung Bearbeiten

Das Erbe des Siebengestirns Bearbeiten

Nachdem Rentaro Kagetane Hiruko besiegt hat ist trotz seiner Bemühungen das Level 5 Gastrea Scorpion in der Bucht von Tokyo erschienen.

Kisara hilft Rentaro das bei der Aktivierung des Geschützes. Leider stellt sich heraus dass keine Munition mehr vorhanden ist. Rentaro reißt sich seinen rechten künstlichen Arm aus dem Gelenk und legt ihn in die Munitionskammer. Mittlerweile ist allerdings Kisaras Fernsteuerung ausgefallen und Rentaro muss manuell zielen und feuern - der gesamte Bezirk Tokyo hängt von ihm ab.

Himmelsleiter 6

Rentaro feuert die Himmelsleiter ab

Doch Rentaro ist von Selbstzweifeln zerfressen und glaubt nicht dass er es schaffen wird. Aber Enju muntert ihn auf und sagt ihm, dass er und nur er allein in der Lage sein wird diese Welt zu retten. Schließlich beruhigt sich Rentaro, er zielt sorgfältig und landet einen Volltreffer. Scorpion zerplatzt in der Bucht von Tokyo.

Obwohl das Geschütz 10 Jahre unbenutzt im Gastrea-Gebiet gestanden hat konnte Rentaro es mit Kisaras Hilfe wieder in Betrieb nehmen und damit das Level 5 Gastrea Scorpion in der Bucht von Tokyo besiegen.

Bilder Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

Es konnte nur dieser eine Schuss abgegeben werden, danach war die Himmelsleiter unbrauchbar, worüber sich später Sogen Saitake bei Rentaro beschwert.

In der Light Novel wird vom Abfeuern auf Lichtgeschwindigkeit gesprochen, was aber physikalisch unmöglich ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.