FANDOM


Kugeln, die die Welt verändern ist der siebte Band der Light Novel-Reihe, die auch die Vorlage für den Manga und die Anime-Adaption ist.

Der Band ist am 24.04.2014 in Japan und am 17.11.2016 in Deutschland erschienen. Es ist der vorläufig letzte Band.

Zu Erwerben für 9,95 € beim Buch-Händler eures Vertrauens.

Zusammenfassung Bearbeiten

Zodiac Libra bedroht mit seinem tödlichen Virus die Stadtgebiete von Sendai. Die Machthabenden vermuten, dass Tokyo hinter dem Auftauchen des Gastrea steckt - und drohen mit Krieg. Seitenshi flieht aus dem eigenen Palast und erteilt Rentaro den Auftrag, den Spion Litvintsev zu schnappen und die beiden Forschungsobjekte zurückzuholen, mit denen Libra gerufen werden konnte. Doch wird Rentaro das rechtzeitig schaffen, bevor der Krieg ausbricht?

Inhalt Bearbeiten

Prolog Bearbeiten

Der König der Pestilenz

Light Novel 7 D - Seitenshi

Seitenshi beim Treffen mit den anderen Anführern

Seitenshi trifft sich mit den Anführern der anderen Bezirke Japans: Osaka, Sapporo, Sendai und Hakata. Verschiedene Themen werden besprochen. Seitenshi plant die fünf Gebiete durch Tunnel miteinander zu verbinden, um Japan wieder zu einen und die Wirtschaft anzukurbeln. Der Vorschlag wird von den anderen abgelehnt. Der Anführer des Bezirks Sendai spricht sie unerwartet auf das Erbe des Siebengestirns an, aber Seitenshi blockt ihn ab. Woher weiß er überhaupt davon?

Einige Tage später erscheint das Zodiac-Gastrea Libra in Japan und besetzt einen Berg zwischen Tokyo und Sendai. Libra wird auch der "König der Pestilenz" genannt und produziert ein tödliches Virus. Der aktuelle Westwind wird es bei Freisetzung direkt nach Sendai wehen und die Region auslöschen.

Überraschend beschuldigt der Anführer des Bezirks Sendai öffentlich Tokyo das Gastrea Libra mit Hilfe des Erbes des Siebengestirns gerufen zu haben um Sendai zu vernichten. Seitenshi ist entsetzt, das ist unmöglich. Ein Krieg steht bevor und Libra wird sein Virus in spätestens 5 Tagen freisetzen. Seitenshi plant mit Sendai zu verhandeln und ihnen alle Informationen über das Erbe zu geben, als sich plötzlich Kikunojo Tendo einmischt. Er lässt Seitenshi festnehmen und in ihre Gemächer einsperren. "Geschichte wird von den Siegern geschrieben!" und Kikunojo hat wohl vor zu gewinnen.

Light Novel 7 E - Palast

Seitenshi ist aus dem Palast geflohen

Später in der Nacht kann Seitenshi aus dem Palast fliehen...

Kapitel 1 Bearbeiten

Ein freier Tag in Tokyo

(1) Bearbeiten

Light Novel 7 A -Enju

Enju stellt sich in ihrer neuen Klasse vor

Enju hat endlich eine neue Schule gefunden, die allerdings weiter weg in einem anderen Stadtteil liegt. Rentaro ist stolz auf Enju, dass sie weiter zur Schule gehen will, trotz des schlimmen Endes ihrer letzten Schulklasse. Kisara und Tina trainieren zusammen, beide sind besorgt über die aktuelle Situation mit Sendai.

(2) Bearbeiten

Light Novel 7 F - Enju-Momoka

Enjus neue Freundin Momoka

Enju kommt in der neuen Schule an. Zuerst ist es etwas unheimlich, sie findet aber schnell eine neue Freundin, die ebenfalls ein Fan der Tenchu-Girls ist: Momoka Hieda. Die Stimmung in der Schule ist angespannt, in einer anderen Klasse wurde angeblich ein "Rotauge" gefunden und an die IISO übergeben. Es scheint eine eher negative Meinung zu den Kindern der Verdammnis zu herrschen, Enju ist beunruhigt.

(3) Bearbeiten

Enju ist wieder zuhause und Rentaro hat gekocht. Sie sind gerade beim Abendessen, als es plötzlich an der Tür klingelt. Die leicht zerzauste Seitenshi steht vor Rentaro und möchte von ihm versteckt werden, ohne dafür Gründe zu nennen. Rentaro ist unschlüssig, ob das möglich ist, zumal Seitenshi mit ihrer Kreditkarte wohl schon eine Spur zu ihm gelegt hat.

Light Novel 7 C - Seitenshi-Kisara

Kisara stellt ihre vermeintliche Konkurrentin im Bad...

Während Rentaro noch überlegt benutzt Seitenshi das Bad um sich sauber zu machen. Plötzlich stürmt Kisara die Wohnung, sie hat das Parfüm einer fremden Frau gerochen, es wird sich doch nicht schon wieder Miori an Rentaro heranmachen??? Bevor Rentaro etwas sagen kann stellt Kisara ihre Konkurrentin im Badezimmer und es kommt zu einer "ungezogenen" Begegnung.

Rentaro ist ein Plan eingefallen. Kurze Zeit später steht auch schon die Palast-Wache vor der Tür und möchte die Wohnung durchsuchen. Während der Durchsuchung stellen sie fest, dass das Bad benutzt wird ... und stoßen dort auf die nackte Kisara, die gerade duscht und wenig erfreut ist. Peinlich berührt verlassen die Wachen Rentaros Wohnung wieder. Seitenshi kommt hervor, sie hatte sich im Bad versteckt und Kisara war die perfekte "Ablenkung".

(4) Bearbeiten

Light Novel 7 B - Seitenshi-Enju-Rentaro

Seitenshi erklärt die Lage

Nachdem sich alle wieder angezogen haben erklärt Seitenshi die Situation. Rentaro soll den "Ring des Salomo" und den "Kopf des Scorpio" finden, zwei Artefakte die vor kurzem aus Russland und Tokyo gestohlen wurden. Angeblich soll man damit Gastrea rufen können und Seitenshi vermutet dass damit Libra gerufen wurde. Rentaro ist allerdings unentschlossen, zumal die Frage der Bezahlung ungeklärt ist.

Light Novel 7 G - Seitenshi-Enju

Seitenshi wartet auf Rentaros Entscheidung

Die bisherigen Spuren führen zu einem russischen Spion, den Rentaro durch Zufall vor einem halben Jahr enttarnt hatte: Andrei Litvintsev. Dieser sitzt zur Zeit im Gefängnis und möchte nur mir Rentaro reden.

Rentaro ist bereit Seitenshi zu helfen und möchte morgen ins Litvintsev besuchen gehen. Seitenshi verbringt die Nacht bei Rentaro und Enju, sie hat noch immer nicht verraten, warum sie eigentlich aus dem Palast geflüchtet ist. In der Nacht weint sie und fühlt ich nutzlos und überflüssig.

Kapitel 2 Bearbeiten

Kugeln, die die Welt verändern

(1) Bearbeiten

Rentaro besucht Sumire Muroto in der Universitäts-Klinik, um mit ihr zu reden. Rentaro ist traurig, denn seine Beziehung zu Kisara kommt nicht voran. Sie haben sich zwar geküsst, aber seitdem lässt Kisara ihn links liegen. Ausnahmsweise lästert Sumire mal nicht über Rentaro, aber wirklich weiterhelfen kann sie ihm auch nicht.

Unterdessen hat sich die Lage für Tokyo verschlechtert, die UN beschuldigen Tokyo gegen die Biowaffen-Konventionen zu verstoßen. Amerikanische und russische Flotten-Verbände haben sich auf den Weg nach Japan gemacht um Tokyo zu "überprüfen". Sumire hält das für vorgeschoben, in Wahrheit geht es den anderen Ländern um das Ballanium, denn Tokyo und Sendai kontrollieren zusammen 47% der Ballanium-Produktion weltweit. Und ein Krieg zwischen Tokyo und Sendai könnte gar einen dritten Weltkrieg auslösen, eine Kugel zum falschen Zeitpunkt abgefeuert kann die ganze Welt in Chaos stürzen. Sumire gibt Rentaro noch den Rat doch bitte aufzupassen, dass er durch seine Dummheit nicht versehentlich selbst den dritten Weltkrieg auslöst.

(2) Bearbeiten

Light Novel 7 H - Litvintsev-Rentaro

Rentaro besucht Andrei Litvintsev

Später besucht Rentaro Andrei Litvintsev im Hochsicherheits-Gefängnis mitten in der Bucht von Tokyo, auf einer künstlichen Insel gelegen. Er will mit ihm Informationen auszutauschen und verhandeln. Aber Litvintsev lässt Rentaro eiskalt abblitzen, er will nicht verhandeln, er will Tokyo und Sendai vernichten. Rentaro soll seine Liebsten nehmen und fliehen bevor es zu spät ist. Diese Warnung hat er Rentaro nur gegeben, weil Rentaro es geschafft hat ihn festzunehmen.

Als Rentaro Litvintsev mit seiner Waffe bedroht wird er von den Wärtern aus dem Gefängnis geworfen.

(3) Bearbeiten

Enju hat heute die Schule geschwänzt, stattdessen ist sie in den Park an der Bucht von Tokyo gegangen, denn Rentaro wird dort heute das Gefängnis besuchen und Enju will in der Nähe sein.

Light Novel 7 I - Enju-Yulia

Enju findet im Park eine neue Freundin

Enju verbringt den ganzen Tag im Park. Sie lernt dort zufällig ein anderes Mädchen kennen, ebenfalls eine Initiatorin, aber scheinbar aus dem Ausland. Sie bleiben eine Weile zusammen und fahren sogar mit einem Boot raus in die Bucht, um sich das Gefängnis zusammen aus der Nähe anzusehen. Zum Abschied verrät das Mädchen noch ihren Namen: Yulia Kochenkova.

(4) Bearbeiten

Wieder Zuhause spricht Rentaro mit Seitenshi über Litvintsev, irgendetwas komisches geht hier vor sich. Litvintsev's Initiatorin ist in Tokyo gesehen worden, aber der Geheimdienst hat sie aus den Augen verloren. Sie soll extrem stark sein, in den Top 100 der Welt. Ihr Name ist Yulia Kochenkova... Enju kommt nach Hause. Sie will Rentaro von ihrer neuen Freundin erzählen, aber Rentaro will nachdenken und wimmelt Enju ab...

(5) Bearbeiten

Nachts im Gefängnis, Andrei Litvintsev harrt der Dinge, die da kommen. Plötzlich stehen Yulia und ein Kommando russischer Spezialkräfte vor seiner Zelle. Sie haben die Kontroll-Zentrale besetzt und gleich werden sich alle Zellen öffnen...

Light Novel 7 J - Yulia-Ritsu

Yulia Kochenkova und Ritsu Urabe treffen aufeinander

Es ist ein Blutbad, die Gefängnis-Wachen haben dem Spezial-Kommando nicht entgegenzusetzen. Allerdings wird das Gefängnis nicht nur von Menschen bewacht, auch eine Initiatorin der IISO ist als Wächterin dort. Ritsu Urabe, IP-Rang 550, Typ Shark, kann mehrere der Angreifer überwältigen. Schließlich trifft sie auf eine Initiatorin, die offensichtlich feindlich ist:

"Mein IP-Ranking war 77. Ich bin eine Initiatorin von Typus Gepard. Ich heiße Yulia Kochenkova. Mach dich bereit."

(6) Bearbeiten

Rentaro geht am nächsten Tag wieder zum Gefängnis, in der Nacht hat es dort einen Aufstand gegeben. Fast alle Wachen sind ums Leben gekommen und sogar die Initiatorin des Gefängnisses wurde getötet. Nur eine sehr starke Initiatorin kann das getan haben... Von Andrei Litvintsev fehlt jede Spur.

Light Novel 7 K - Seitenshi

Seitenshi in "Verkleidung"

Auch Seitenshi hat von dem Ausbruch gehört und ist verkleidet zu dem Gefängnis gekommen. Gemeinsam überlegen sie wohin Litvintsev geflohen sein könnte. Plötzlich wird Rentaro von einem der Polizisten gerufen: Die Polizei hat einen Zeugen des Ausbruchs gefunden.

ENDE

Trivia Bearbeiten

Der siebte Band ist ungefähr nur halb so lang wie die vorherigen Bände. Dafür entschuldigt sich Shiden Kanzaki auch im Nachwort. Zum Ausgleich soll der nächste Band viel spannender werden. Band Acht ist aber noch nicht erschienen.

Formal läuft die Buchserie noch, allerdings ist seit Band Sieben (April 2014) schon einige Zeit vergangen. Die vorherigen Bücher sind alle 6-12 Monate erschienen.

Referenzen Bearbeiten

Bilder Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki