FANDOM


Verteidigungskrieg um den Bezirk Tokyo ist die zehnte Episode der Anime Adaption von Black Bullet.

ZusammenfassungBearbeiten

Rentaro und Kisara kommen einem dunklen Geheimnis um den 32. Monolithen auf die Spur. Währenddessen eskaliert die Lage in Tokyo und das Schicksal hält für Rentaro und Enju einen grausamen Schlag bereit.[1]

HandlungBearbeiten

Teil 1 Bearbeiten

Verfluchte Kinder 8

Rentaro und Kisara geben den Kindern Unterricht

Rentaro und Kisara geben weiter für die verfluchten Kinder Unterricht im Außenbezirk. Die Mädchen sollen ihre Wünsche aufschreiben. Neben ganz normalen Sachen beabsichtigen Enju, Tina und einige der Mädchen Rentaro zu heiraten...

Die Klasse macht einen Ausflug in den 40. Bezirk zum Denkmal der zweiten Kanto-Schlacht, über die man einiges erfährt. Rentaro verspricht den Mädchen sie zu beschützen.

Tokyo 12

Denkmal der zweiten Kanto-Schlacht

Wieder im Agenten-Lager fahren Kisara und Rentaro zum beschädigten Monolith, der immer weiter zerfällt. Warum hat Aldebaran ausgerechnet diesen angegriffen? Warum keinen anderen? Ist etwas anders mit dem Monolith? Kisara will Nachforschungen anstellen. Kisara unterhält sich noch mit Rentaro. Eigentlich ist sie gerade sehr glücklich mit Rentaro, Enju und Tina, aber sie hat auch Angst das Rentaro und die anderen in der bevorstehenden Schlacht umkommen.

Teil 2 Bearbeiten

Verfluchte Kinder 6

Das blinde Mädchen aus dem Außenbezirk

Rentaro fährt in die Stadt um Ausrüstung zu holen. Tokyo ist teilweise evakuiert, aber es gibt nicht genügend Platz für alle Bewohner. Dabei begegnet er wieder dem blinden Mädchen aus dem Außenbezirk. Gerade noch kann Rentaro verhindern, dass es von einem wütenden Mob gelyncht wird, der Jagd auf verfluchte Kinder macht.

Wieder im Lager erhält Kisara Informationen über den 32. Monolithen. Laut den Unterlagen war Kazumitsu Tendo, einer ihrer Brüder, für den Bau des 32. Monolithen verantwortlich. Sie verbrennt die Information sofort im Lagerfeuer.

E10 Leichenhalle

Rentaro in der Leichenhalle

Am nächsten Tag will Rentaro mit Enju wieder zur Schule gehen, dort ist aber alles voller Polizei. Er lässt Enju zurück und erfährt von den Polizisten, dass eine Bombe explodiert ist. Extremisten haben sie mit Varanium-Splittern verstärkt, um möglichste viele verfluchte Kinder zu töten. Rentaro muss in der Leichenhalle seine ehemaligen Schülerinnen identifizieren. Rentaro versucht Enju fernzuhalten, aber Enju ist stur und versteht nicht was los ist. Sie stürmt in die Leichenhalle und nach einem Moment der Stille stößt sie einen Schrei aus, den Rentaro nie wieder vergessen wird...

Monolith 8

Der Monolith stürzt ein

Rentaro sitzt auf dem Dach der Leichenhalle. Er versucht nachzudenken. Kisara ruft Rentaro an um ihn zu trösten, Rentaro weiß nicht mehr, wofür er und Enju noch kämpfen sollen. Während des Gesprächs ertönt plötzlich ein lautes Knacken, der 32. Monolith beginnt zu zerbrechen. Es ist zu früh, eigentlich hätte er erst morgen zusammenbrechen sollen, aber der starke Wind hat ihn vorzeitig einstürzen lassen. Rentaro macht sich mit Enju auf dem Weg zum Agenten-Lager...

Neue CharaktereBearbeiten

Keine neuen Charaktere innerhalb der Folge.

AdaptionshinweiseBearbeiten

Adaptiert von:

  • Light Novel Band 3 Kapitel 2: Das Feuer, das die Welt zerstört

ReferenzenBearbeiten

  1. Peppermint Anime

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.