FANDOM


Schwarze Kugel ist die vierte Episode der Anime-Adaption von Black Bullet.

ZusammenfassungBearbeiten

Rentaro und Enju machen sich auf den Weg den mysteriösen Mann mit der Maske aus zu schalten, als sie es schließlich schaffen, müssen sie das Level 5 Zodiac-Gastrea “Scorpio” mit Hilfe der “Himmelsleiter” ausschalten.[1]

HandlungBearbeiten

Teil 1 Bearbeiten

Rentaro, Enju und Kayo stehen am Rand eines ehemaligen Dorfes, dort soll sich Kagetane Hiruko verstecken. Es folgen ihnen allerdings Gastrea aus dem Wald und Kayo entschließt sich zurückzubleiben und sie aufzuhalten. Rentaro und Enju sollen Shogen helfen gehen.

Kagetane Kohina 5

Kagetane und Kohina erwarten Rentaro und Enju

Rentaro und Enju erreichen das Dorf, aber der Kampf ist bereits vorbei. Im ganzen Dorf liegen Körperteile, tote Agenten und tote Initiator. Der schwer verletzte Shogen Ikuma wankt ihnen orientierungslos entgegen auf der Suche nach seinem Schwert. Er stürzt zu Boden und stirbt, sein Schwert steckt in seinem Rücken... Kohina und Kagetane entdecken Rentaro und Enju und sind hoch erfreut.

Währenddessen wird Kisara zu Kaiserin Seitenshi in die Kommandozentrale gerufen. Kisara ist fest überzeugt das Rentaro gewinnen wird. Die Anwesenden sind eher belustigt, bis sie enthüllt das Rentaro vor einigen Jahren schwer verletzt und von Sumire Muroto zu einem mechanisierten Soldaten operiert wurde.

Maximum Pain 3

Rentaro durchbricht Kateganes Schild

Rentaro greift Kagetane an und kann zu dessen Überraschung seine Verteidigung durchbrechen. Rentaros rechter Arm, sein rechtes Bein und sein linkes Augen sind aus Ballanium-Prothesen. Kagetane ist begeistert einen würdigen Gegner gefunden zu haben und ein erbitterter Kampf entbrennt. Schließlich wird Rentaro von Kagetanes Endless Scream tödlich getroffen. Rentaro überlebt indem er sich alle Spritzen des AGV-Medikaments injiziert und dadurch innerhalb von Sekunden geheilt wird. Kagetane ist überrascht und Rentaro greift ihn erneut an. Mit seinem Ballanium-Arm kann Rentaro schließlich Kagetanes Schild durchbrechen und einen schweren Treffer landen. Kagetane versinkt im Wasser und die weinende Kohina bleibt zurück.

Jubel bricht in der Kommando-Zentrale aus, die Freude hält aber leider nicht lange an. Kisara ruft Rentaro auf dem Handy an und Rentaro ist ziemlich begeistert von sich selbst, bis Kisara ihm sagt das es zu spät war und das Level 5 Gastrea Scorpio in der Bucht von Tokyo erschienen ist...

Teil 2 Bearbeiten

Level5 Gastrea 6

Scorpio wird in der Bucht von Tokyo beschossen.

In der Bucht eröffnet das Militär das Feuer auf Scorpio, allerdings ohne größeren Erfolg. Kisara hat sich aber einen Plan überlegt, die Leiter zum Himmel in der Nähe könnte die Lösung sein. Dabei handelt es sich um ein altes Railgun-Modul, mit dem Geschosse mit bis zu 800 mm Durchmesser angefeuert werden können. Kisara hilft Rentaro das bei der Aktivierung des Geschützes.

Leider stellt sich heraus dass keine Munition mehr vorhanden ist. Rentaro reißt sich unter Schmerzen seinen rechten Arm aus dem Gelenk und legt ihn in die Munitionskammer. Mittlerweile ist allerdings Kisaras Fernsteuerung ausgefallen und Rentaro muss manuell zielen und feuern - der gesamte Bezirk Tokyo hängt von ihm ab.

Himmelsleiter 6

Rentaro feuert die Leiter zum Himmel ab

Doch Rentaro ist von Selbstzweifeln zerfressen und glaubt nicht dass er es schaffen wird. Aber Enju muntert ihn auf und sagt ihm, dass er und nur er allein in der Lage sein wird diese Welt zu retten. Schließlich beruhigt sich Rentaro, er zielt sorgfältig und landet einen Volltreffer. Scorpio zerplatzt in der Bucht von Tokyo.

Nachdem Rentaro Scorpio besiegt hat macht er sich auf die Suche nach Kayo. Er findet sie schwer verletzt in einem Leichen-Meer aus Gastrea, sie hat alles aufgehalten, was ihnen aus dem Wald gefolgt ist. Ihre Virus-Verseuchung ist weit über 50% gestiegen und sie beginnt langsam sich in ein Gastrea zu verwandeln. Kayo bittet Rentaro sie zu erlösen, solange sie noch ein Mensch ist. Mit Bedauern erfüllt er ihren Wunsch...

Kikunojo Rentaro 2

Rentaro stellt Kikunojo Tendo zur Rede

Einige Wochen später sucht Rentaro Kikunojo Tendo auf. Der Verteidigungsminister wurde überführt Kagetane Hiruko unterstützt zu haben. Rentaro wirft Kikunojo vor selbst daran beteiligt gewesen zu sein, kann es aber nicht beweisen. Außerdem wirft Rentaro ihm vor, dass er die verfluchten Kinder diskriminieren würde, doch Kikunojo bezeichnet die Kinder als Monster, als Gastrea in Menschengestalt. Doch Rentaro glaubt an Enju und sieht die verfluchten Kinder als Menschen.

Später spricht Rentaro noch mit der Kaiserin. Er hat den Inhalt der Box gesehen (ein kaputtes Dreirad) und sich fragt wie man damit ein Level 5 Gastrea beschwören kann. Aber sie darf es ihm nicht verraten, er soll weiter im Rang aufsteigen um Zugang zu den Geheimnissen der Welt zu erhalten.

Schließlich geht Rentaro zusammen mit Enju nach Hause. Sie fragt nach ihrer Korrosionsrate und er sagt ihr sie läge bei 24,9 %. Dem Bericht zufolge liegt die Korrosion aber bei 42,8 % - bis zur Form-Zerstörung nur noch 7,2 %...

Neue Charaktere Bearbeiten

Keine neuen Charaktere innerhalb der Folge.

AdaptionshinweiseBearbeiten

Adaptiert von:

  • Light Novel Band 1 Kapitel 4: Die nach Gott streben
  • Light Novel Band 1 Kapitel 5: Ein kleines Lied für die Sterbenden

ReferenzenBearbeiten

  1. Peppermint Anime

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.